Array

Zweite Woche des International Programmes

Hey Leute,
ich hab’s letzte irgendwie nicht geschafft tglich von meinem International Programme zuberichten. Deshalb kommt jetzt ein Beitrag über die ganze Wochhe:)

Montagmorgen ging es für uns ins ca. 30 min entfernte Stoney Creek Camp. Dort konnte man wirkich alles machen von Teamworkspielen über klettern, Bogenschießen und normales Schießen bis hin zu Tiefseilgarten und Flying Fox (eine super schnelle und ganz lnge Seilbahn). Das war sooo cool!
Man konnte sich einfach richtig austoben! Das Wetter ar auch super und wir konnten sogar im (sehr steinigen) Fluss schwimmen gehen und abends den klaren Sternenhimmel beobachten. Ich habe sogar eine Sternschnuppe gesehen!

Bogenschießen:)
Bogenschießen:)

Am Dienstagnachmittag ging es leider auch schon wieder zurück…meiner Meinung nach hätten wir gerne noch ein paar Taage länger bleiben können, auch wenn ich von Mücken total zerstochen wurde.

Mittwoch hatten wir tagsüber frei und ich bin mit meiner Freundein in den Kinofilm „Fantastic Beasts and where to find them“ gegangen. Wir freuen uns schon auf die weiteren vier Teile:)
Am Abend ging es dann zu einer Gefängnistour ins Napier Prison, welches das älteste Gefängnis des Landes ist. Die Tour sollte eigentlich gruselig sein, aber ich hab Tränen gelacht;-) Vermutlich ist es gruseliger, wenn es wirklich dunkel ist, aber cool war es trotzdem.
20161123_200616

Außerdem war Mittwoch der heißeste Tag im November(33*C) in Neuseeland seit den Aufzeichnungen.

Das gute Wetter hat sich auch noch bis Donnerstag gehalten. Für heute stand Ocean’s Spa, die Hot Pools in Napier, auf dem Programm.
Da es so warm war, waren wir ganz froh darüber, dass es auch kalte Becken gab.
Wie immer hatten wir natürlich viel Spaß.
Als ich zurück gekommen bin nach Hause, wartete ein Paket aus Deutschland auf mich. Danke an meine ELtern jetzt habe ich wenigstens etwas mehr Weihnachtsfeeling, auch wenn es noch seeehr gering ist.
Auch Vielen Dank an meine Oma, die fleißig Plätzchen gebacken hat*_* Die Neuseeländer kennen Plätzchen nämlich nicht!
Bis Bald
~Annika~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.